Abgesagt: 24-Stunden-Regatta vom 23. bis 24. Mai 2021

Seit 1982 ist das Pfingstwochenende traditionell im Club Nautique Français de Tegel (CNFT) für die längste Regatta Berlins reserviert.


Punkt 14 Uhr gehen die Boote auf die Strecke, die vorbei an der Insel Hasselwerder um die "Franzosentonne", vorbei an den Fahrwassertonnen des Tegeler Hafens wieder zum Steg des CNFT führt.

 

Die Aufgabe der Crews auf den baugleichen Randmeerjollen besteht darin, auf diesem Kurs in 24 Stunden nonstop soviel Runden wie möglich zu absolvieren. Das Team auf den Booten wird alle 3-4 Stunden  gewechselt, sofern die Vorcrew annähernd zu der vorgesehenen Zeit die Runde beenden kann. Manchmal kann es auch ein bisschen länger dauern ... 

 

Am Pfingstsonntag gibt es dann Frühstück auf dem Gelände, manchmal auch per Kurier auf den Schiffen.

 

Um 14:00 Uhr mittags ist dann die Regatta zu Ende. Sieger sind alle, gewonnen haben der Spaß und das Segeln.


Eckdaten 2021

  • 23. bis 24. Mai
  • 14:00 Uhr Pfingstsamstag bis 14:00 Uhr Pfingstsonntag
  • Teams dürfen beliebig gewechselt werden
  • das Team gewinnt, das innerhalb der 24 Stunden die meisten Runden segelt
  • Austausch der Teams erfolgt im fliegenden Wechsel - ohne Anlegen

Segelsport

Berliner Regattakalender

Finale Fassung

SGST-Wettfahrten

2022

Europe-Team Berlin

Nächstes Training

Jugend

Jahresbericht Trainingssaison 2020 mehr lesen

Boot & Fun

11.11. bis 14.11.2021